Gregor Schllgen  Historiker

Eine andere Welt

12.02.2022 
Der 1856 gegründete Verein Deutscher Ingenieure (VDI) ist nach eigener Auskunft der mitgliederstärkste Verein seiner Art in Europa und der größte wissenschaftlich-technische Verein Deutschlands. Der VDI versteht sich als Partner von Wirtschaft und Wissenschaft, und dort nicht nur der Ingenieurwissenschaften, sondern auch der Mathematik und der technischen Naturwissenschaften.

Wer sich mit der Geschichte deutscher Industrieunternehmen – wie in meinem Fall mit Brose, Diehl oder zuletzt Schaeffler – beschäftigt, kommt am VDI nicht vorbei. Insbesondere die seit 1921 erscheinenden vdi nachrichten sind eine Quelle ersten Ranges und ein Spiegel nicht nur der technischen und technologischen, sondern auch der wirtschaftlichen und politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Entwicklungen in Deutschland, Europa und der Welt.

Als das Magazin mich zum Interview über die Schaefflers einlud, habe ich gerne zugesagt. Denn ich sah darin auch eine Bestätigung und ein Kompliment für meine Arbeit in einer Welt, die mir einmal ziemlich fremd gewesen ist.